BLOG

Übersicht
20/12/2011

Kleines Geld für große Ideen

Crowdfunding hat sich im vergangenen Jahr zu einer ernsthaften Alternative für die Finanzierung von kreativen und kulturellen Projekten entwickelt. Zum Finale von PHASE 0 haben wir auch eine Aktion gestartet, um für ein hochwertiges Buch, das Schneiden einer Reportage aus unseren Videointerviews und das Marketing ein zusätzliches Budget zu haben. Wir haben nun Zeit bis zum 28. Dezember, um knapp 2400,- Euro zu sammeln. Als Dankeschön gibt es u.a. ein Exemplar unseres Buches frei Haus.

Also klickt rein, sagt es weiter und unterstützt unser Projekt: www.visionbakery.de/vision/184

Noch nie von Crowdfunding gehört? Janine von der VisionBakery aus Leipzig erklärt euch, wie es geht. Sie selbst ist von der Idee begeistert. Nicht nur, weil das Crowdfunding eine innovative Möglichkeit zur Finanzierung von Ideen bietet, sondern auch, weil es Menschen zusammen bringt:

Bei der VisionBakery funktioniert Crowdfunding ganz einfach: Wir bieten das Portal und die Schnittstelle für kreative Ideen und Projekte, die Geld benötigen. Mit einem prägnanten Text, Video und individuellen Gegenleistungen kann man hier Werbung für sich und seine Idee machen. In einem bestimmten Zeitrahmen versucht man, so viel wie möglich Leute von sich zu überzeugen. Als Anreiz für eine frei wählbare Summe bietet man Gegenleistungen an. Das können ein signiertes Album, Eintrittskarten oder auch eine Nennung als Unterstützer sein. Ein wichtiges Mittel um Unterstützer zu finden sind die sozialen Netzwerke. Hier sollen die Projektinitiatoren Aufmerksamkeit für sich und ihre Idee erregen.

Ein Projekt bekommt nur dann das Geld, wenn die benötigte Summe zusammen gekommen ist. Ansonsten bekommen alle Unterstützer ihr Geld ohne Abzüge zurück. Es ist kein Kredit und kein Darlehen! Jeder Projektinitiator verpflichtet sich, das Geld für die Umsetzung seines Projekts zu verwenden und seinen Unterstützern die versprochene Gegenleistung zu erbringen. Bei den Projektideen ist die VisionBakery offen: Es können Projekte aus den Bereichen Kunst und Kultur, Forschung und Wissenschaft, Soziales, Sport, Umwelt oder ganz anderer Themenbereiche seien. Wichtig ist nur, dass der Initiator hinter seiner Idee steht.”

Ganz ähnlich funktioniert das Crowdfunding übrigens auch bei anderen Plattformen wie Startnext, Inkubato, Mysherpas und Pling ind Deutschland oder internaational IndieGoGo.

Geschrieben von Michael in Finanzierung, PHASE 0
Übersicht
Phase 0 wird gefördert durch
Folge Phase 0