BLOG

Übersicht
10/04/2012

machina eX inszeniert Point ‘n’ Click Adventure in Berlin

machine eX macht theatrale Computerspiele in lebensechter Grafik. Statt mit Bildschirm und Tastatur wird mit Räumen, Objekten und Menschen gespielt. Zuschauer werden zu Spielern, die sich die Geschichten eigenständig erschließen. Dabei wachsen sie als Gruppe zusammen und lösen gemeinsam die Rätsel des Spiels. Aufmerksame Leser von PHASE 0 wissen das natürlich schon…

Aktuell präsentiert das Ensemble in Kooperation mit dem HAU (Hebbel-am-Ufer) in Berlin seine neue Inszenierung “WIR ABER ERWACHEN 2 …aus Jahren der Kälte in einen jungen strahlenden Tag”. Premiere feiert das Stück am 12. April im HAU 2 am Hallesches Ufer 32. Weitere Spieltermine gibt es vom 13. bis 15., vom 17. bis 21. und vom 23. bis 24. April.

Szenenfoto aus "WIR ABER ERWACHEN 2" (© Nele Lenz)

Die Handlung führt die Mitspieler diesmal nach Berlin im Jahr 2092. Die Erde ist eine Wüste. Tags stürmt es Staub. Nachts glänzt der kontaminierte Himmel grün. In einem Bunker erwachen die ersten beiden Menschen aus einem hundertjährigen Cryostase-Schlaf. Sie schütteln die Glieder, testen die Gelenke. Sie treten vor einen Altar. Sie bedanken ihr Erwachen. Sie sind die neue Menschheit. Der Zentralcomputer unterbricht ihre Andacht mit einem Alarm: “Einleiten der Mission ‘Aufbau’ sofort erforderlich. Einleiten der Mission ‘Aufbau’ sofort erforderlich. Einleiten der Mission ‘Aufbau’ sofort erforderlich.”

machina eX (v.l.): Mathias Prinz, Lasse Marburg, Nele Lenz, Anna Fries, Laura Naumann, Sander von Lingelsheim, Robin Krause, Laura Schäffer, Yves Regenass, Philip Steimel (Foto: © Jannis Keil)

Mehr über machina eX: www.machinaex.de
Mehr über das Stück: “WIR ABER ERWACHEN 2

Geschrieben von Michael in Allgemein, Events, Kunst
Übersicht
Phase 0 wird gefördert durch
Folge Phase 0