BLOG

Übersicht
18/09/2013

Kreativ, bunt und lebendig – Das fokus Festival 2013 in Görlitz

Fokus-Wetter, Fokus-Menschen, Fokus-Atmosphäre… einfach FOKUS! Am vergangenen Samstag feierte das deutsch-polnische fokus Festival in Görlitz bei seiner achten Auflage einen neuen Besucherrekord. Mehr als 2.500 große und kleine Gäste erlebten bei sommerlichen Temperaturen auf dem Gelände des ehemaligen Görlitzer Schlachthofs das volle Programm an Jugendkultur: BMXer und Skateboarder, die auf einem eigens aufgebauten Parcours ihre Tricks auf zwei Rädern bzw. vier Rollen zeigten, Künstler aus Deutschland, Polen, Schottland und sogar Mexiko, die die Industriebrache mit Sprühdose und Pinsel gestalteten, Breakdancer aus dem Dreiländereck, die das Publikum mit akrobatischen Tanzeinlagen begeisterten, und junge Talente, die sich auf der “Open Stage” beweisen konnten. Dazu gab es Workshops, Ausstellungen, Präsentationen und Informationen, Spiel und Spass im Kinderland, Theater und Livemusik. Insgesamt präsentierten sich am Nachmittag über 40 Initiativen und Vereine sowie ca. 300 Kreative und Aktive aus der gesamten Region auf dem Festival. Am Abend wurde dann im Club Nostromo auf dem Festivalgelände zu einem Mix aus Indie, Hip-Hop und Elektro mit Bands und DJ’s gefeiert.

Ollin Benuz aus Mexiko malt auf dem fokus Festival 2013 (® Jakub Purej)

Veranstaltet wurde das fokus Festival auch in diesem Jahr vom Second Attempt e.V. in Kooperation mit zahlreichen Partnern aus Deutschland und Polen. Seit 2006 baut der in Görlitz ansässige, gemeinnützige Verein für kulturelle Jugendbildung die ehemalige Jugend- und Freizeitmesse der Stadt als Jugendkultur-Festival aus. Projektleiterin Margarete Kozaczka war rückblickend zufrieden mit der Resonanz und der Atmosphäre: „Wir haben in diesem Jahr mit unserem deutsch-polnischen Team endgültig den Schritt über die Neiße geschafft. Noch nie waren so viele polnische Akteure und Besucher hier. Unser besonderer Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern, unseren Partnern und tollen Künstler, ohne die das Festival nicht möglich gewesen wäre.”

Projektleiterin Margarete Kozaczka auf dem Festivalgelände (® Second Attempt e.V.)

Im Rahmenprogramm des Festivals fanden bereits seit Juni verschiedene Veranstaltungen wie deutsch-polnische Schulprojekttage, Workshops, Filmvorführungen und Partys statt. Außerdem wurde in den Wochen vor dem Festival während einem Creative Camp und einer Zukunftswerkstatt unter dem Arbeitstitel “Rabryka” an der inhaltlichen Entwicklung eines für Görlitz geplanten Jugend- und Kulturzentrums gearbeitet.

Impressionen vom fokus Festival 2013 (® Tomasz Janusz Szeremeta)

Gefördert und unterstützt wurde das Veranstaltungsprogramm u.a. von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, dem Fonds Soziokultur, dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk, der Stadt Görlitz, der Stadt Zgorzelec, der Stiftung Lausitzer Braunkohle, dem Polnischen Institut Leipzig sowie dem Lokalen Aktionsplan im Landkreis Görlitz (kurz LAP) im Rahmen des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“.

Impressionen vom fokus Festival 2013 (® Second Attempt e.V.)

Mehr Infos und Impressionen vom fokus Festival gibt es online unter www.fokusfestival.eu oder Facebook.

Geschrieben von Michael in Allgemein, Events
Übersicht
Phase 0 wird gefördert durch
Folge Phase 0